Tipps
zum Webdesign für Ihre Internetseite

Sie haben noch keine Webseite?

Sie hätten aber gerne eine Webseite?

Sie möchten Ihre Webseite neu gestalten?

Sie wissen nicht wie Sie beginnen sollten?



Folgende Fragen sollten Sie sich stellen:

Was will ich mit meiner Webseite erreichen?

Wen will ich mit meiner Webseite erreichen?



Nehmen Sie sich Zeit für die Antworten dieser Kernfragen!

Nur wenn Sie Ihre Antworten wirklich gut überdacht und die Fragen ausführlich beantworten haben, kann Ihre Webseite erfolgreich sein. Denn die Antworten bilden die Grundlagen für das weitere Vorgehen.

Denn nur wenn Sie wissen, was Sie wollen und für wen Sie dieses wollen, kann Webdesign effektiv sein, Ihre Ansprüche erfüllen, Ihre Internetpräsenz nachhaltig erfolgreich sein und bezahlbar bleiben.



Die Antworten zur ersten Frage geben Auskunft über den Zweck Ihrer Internetseite.

Denn nur wenn Ihnen das Thema wirklich am Herzen liegt, Sie die entsprechenden Kenntnisse haben oder Sie Ihre Produkte und / oder Ihre Dienstleistung verkaufen wollen, werden Sie sich mit dem Inhalt der Seite identifizieren.

Gerade für Suchmaschinenoptimierte Webseiten ist es erforderlich, dass diese Internetseiten viel Text rund um das Thema enthalten.

Haben Sie schon Fakten gesammelt? Haben Sie schon Text geschrieben? Wenn nicht, schreiben Sie etwas zu Ihrem Thema und schauen Sie, wie aussagefähig der Text ist, würden Sie sich freuen, wenn Sie diesen Text im Internet finden würden. Brauchen Sie Hilfe beim Schreiben oder formulieren Sie sicher? Auch über passendes Bildmaterial und gegebenenfalls Filmmaterial und die Rechte daran sollten Sie sich frühzeitig Gedanken machen.

Damit Ihre Seite im Internet gefunden wird, sind Suchbegriffe, die sogenannten Schlüsselworte (Keywords) besonders wichtig. Da Sie ja Ihr Thema kennen, wissen auch Sie am Besten mit welchen Suchbegriffen Sie selber im Internet suchen würden. Machen Sie eine Liste, je umfangreicher, umso besser, Sie werden überrascht sein, was Ihnen alles einfällt. Bewerten und sortieren Sie die Begriffe zu Anfang noch nicht, sinnvolles Streichen und Gewichten findet zu einem späterem Zeitpunkt statt.

Wenn Sie Produkte über einen Internetshop verkaufen möchten oder eine Dienstleistung anbieten, sollten Sie Ihre Mitanbieter kennen, um sich abgrenzen zu können. Also schauen Sie sich doch mal die Seiten Ihrer Mitbewerber an. Was würden Sie anders, besser machen, aber lassen Sie sich nicht zu sehr beeinflussen, denn Sie wollen ja schließlich eine eigene individuelle Homepage, die sich von der Masse abhebt oder?

Erfolgreiche Webseiten geben den Besuchern das Gefühl, dass Sie als Betreiber etwas Neues oder Besonderes zu vermitteln, zuverkaufen, anzubieten haben und viel von Ihrem Thema verstehen. Darum ist Ihre Auseinandersetzung mit dem Inhalt Ihrer Seite extrem wichtig.



Die Antworten zur zweiten Frage geben Auskunft über Ihrer Zielgruppe.

Selbstverständlich sollte das Layout zum Inhalt der Seite passen. Aber auch die Zielgruppenanalyse hat Einfluss auf die Gestaltung der Seite und die Vermittlung des Inhaltes. So sollte z.B. eine Seite je nach Altergruppe entsprechend gestaltet sein. Selbstverständlich gibt es viele weitere Kriterien, aber diese sind so individuell wie Ihre Webseite sein sollte. Ab hier kommt dann das professionelle Webdesign zum Einsatz. Gerne unterstütze ich Sie bei der Gestaltung Ihrer Internetpräsenz.

Mit einer gut gestalteten Webseite ist es wie mit eine Kaffeekanne mit gutem Design: Sie ist von außen schön anzusehen und erfüllt Ihre Funktion, ohne zu tropfen. Dabei interessiert es den Kaffeetrinker in der Regel nicht, wie die "Tülle" der Kanne gestaltet ist, um diese Funktionalität zu erfüllen. Die Grundlagen für die gute Funktionalität müssen schon sehr früh gelegt werden. Denn genau so hässlich, nicht sauber und funktionsfähig wie eine nachträglich angebrachte Tropfschutzhilfe bei Kaffeekannen mit Designfehlern ist, genau so wenig erfreulich ist schlechtes Webdesign mit Nachbesserungen.

Damit die Benutzer nachhaltig erfreut sind, gilt auch im Webdesign der Grundsatz:

Schönheit und eine gute Funktionalität müssen eine nahtlose Einheit bilden.



Geben Sie sich Zeit:

Bitte bedenken Sie, dass es eine gewisse Zeit braucht, bis Sie alle Gedanken und Informationen für Ihre Webseite zusammengetragen haben. Schon die Wahl eines passenden Namens für Ihre Webseite will gut überlegt sein. Er sollte einprägsam sein, etwas über den Inhalt der Seite und oder den Betreiber aussagen und vor allem noch verfügbar sein.

Sie sollten sich Zeit nehmen, um das für Sie richtige Aussehen für Ihre Internetseite zu wählen. Denn eine einmal veröffentliche Webseite sollte das Aussehen nicht so schnell ändern, auch sind Nachbesserungen teuer.

Allerdings ist gutes Webdesign so flexibel, dass die Webseite erweiterbar ist. Vielleicht haben Sie zu Anfang noch nicht alle Fakten zusammen getragen bzw. aufbereitet.

Andererseits sollten Sie bedenken, dass Ihre Homepage nicht für die Ewigkeit geschaffen wird. Trends ändern sich, Techniken ebenfalls und nicht zu vergessen, Sie und Ihr Anspruch an Ihre Webseite wandeln sich im Laufe der Zeit.



Redesign Ihrer Seite:

Auch wenn Sie schon eine Webseite haben und diese überarbeitet werden sollte, macht es Sinn Ihr Thema noch mal neu zu betrachten. Vielleicht möchten Sie ja jetzt für Design und Inhalt ganz andere Schwerpunkte setzen. Auch da hilft das Sammeln der Begriffe, die als Suchkriterien, Schlüsselworte, Keywords dienen sollen.



Wichtiger Grundsatz:

Bei all Ihren Gedanken rund um Ihre Internetseite sollten Sie immer den zukünftigen Besucher Ihrer Webseite fest im Auge behalten. Denn nur dann werden Sie Ihren Gast auch dazu bringen, auf Ihrer Internetseite zu verweilen und sich mit dem von Ihnen angebotenen Informationen zu befassen.

Schauen Sie mal auf die Linkseite, dort finden Sie einige Hilfsmittel, die Ihnen bei der Ideenfindung helfen oder auch auf die FAQ-Seite. Vielleicht finden Sie dort ja Antworten auf einige Ihrer Fragen.



Ich hoffe, die Tipps ebnen Ihnen den Weg zu einer erfolgreichen Webseite.

 

 

zurück       nach oben